Über uns

Der queere (schwul-lesbisch-bi-hetero-etc.) Fanklub für Fortuna Düsseldorf 

Anspruch

Uns ist wichtig zu zeigen, dass wir den gleichen Anspruch an uns selbst stellen wie jeder andere Fußballfan auch. Wir lieben unseren Verein und stehen hinter ihm, auch wenn es mal nicht ganz so gut läuft. In erster Linie wollen wir gemeinsam mit unseren Freunden schöne Fußballspiele zu Hause in der Arena und auch auswärts sehen. Und das auch immer wieder gerne bei der Zwoten,  sofern die Spieltagsansetzung das zuläßt. 

Fanclub-Leben 

Wie andere Fanclubs auch, treffen wir uns vor dem Spiel und auch nachher, um entweder den Sieg zu feiern oder eine Niederlage oder die Schmach mit Würde zu ertragen. Auch Fachsimpeln, wie es jeder Fan macht und auch der “nicht ganz ernst” zu nehmende Auftritt als „Zusatz-Trainer“ gehören ganz selbstverständlich dazu. Wir wollen mit unserem Fanclub „WarmUp95“ die Fortuna unterstützen und wünschen uns einen offenen und toleranten Umgang miteinander.  

Fanclub-Freundschaften 

Hier heben wir uns mindestens in einem Punkt recht auffällig von der Sichtweise der üblichen „Heten“-Fanwelt ab. Mittlerweile bestehen zahlreiche Fanfreundschaften zu Queer-Football-Fanclubs der schwul-lesbischen Fangemeinde anderer Vereine, sei es aus der ersten, zweiten oder anderer Ligen. Eine gesunde Rivalität ist dieser Freundschaft ganz bestimmt nicht abträglich. Auch außerhalb der Spielzeiten wollen wir Aktivitäten pflegen, hierzu sollen Grillfeste, Treffen bei einem lecker Altbier, Bowling usw. zählen.

Der bisher sehr positive Zuspruch durch Schwule, Lesben und auch von Heteros zur Gründung unseres Fanclubs stimmt uns zuversichtlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind. 

Zielsetzung

Wir wollen nicht unbedingt politische Botschaften aussenden, vielmehr wollen wir darauf aufmerksam machen, dass es im Fußball, sei es bei Profis, Amateuren, in den Verbands- und Vereinsstrukturen oder auch bei Fans, leider immer noch Ablehnung gegen Homosexualität gibt.

Wir wissen, dass in der ESPRIT-Arena bei Heimspielen noch mehr schwul-lesbische Fans anwesend sind und bieten Gleichgesinnten eine Community. Irgendwann vielleicht auch mal mit einem Stadionbanner – vielleicht auch mit dem Regenbogen – dem Zeichen der Solidarität der queeren Szene, möchten wir Farbe in die Fangemeinde der Fortuna bringen.

Darüber hinaus engagieren wir uns über die Thematik der Homophobie und Anti-Diskriminierung hinaus für grundlegende Fanbelange, Fanrechte und Faninteressen, die auch im Rahmen der Fortuna-Fandachverbände, wie dem SCD 2003 und in nationalen und internationalen Fanverbänden intensiv verfolgt werden.

Links dazu findet Ihr auch in der Rubrik Fans¦Friends

Erwartungen

Wir von „Warm Up 95“ hoffen und freuen uns darauf ein selbstverständlicher Teil der Fußball- und der schwul-lesbischen Szene.

Stadionbanner PDF 2 final

Google+

Historie 

Gegründet haben wir uns am 9. Juli 2010. Bereits zwei Wochen nach einem Aufruf beim CSD  in Düsseldorf wurde während eines ersten Treffens der Plan zur Gründung unseres schwul-lesbischen Fortuna-Fanclubs in die Tat umgesetzt. Nach der ersten Kontaktaufnahme mit den Fan-Beauftragten der Fortuna wurden wir sofort in unserem Ansinnen unterstützt. Bedenken unsererseits wurden ausgeräumt und die Gründung eines schwul-lesbischen Fanclubs ausdrücklich begrüßt.

[Update am 8. September 2014: Einige Textaktualisierungen]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s