Aufbruch zu alten Ufern!

Eine weitere erfolgreiche QFF-Konferenz ist beendet.
XVI. Internationale Konferenz der Queer Football Fanclubs - Gruppenfoto

XVI. Internationale Konferenz der Queer Football Fanclubs – Gruppenfoto

Nachfolgend dokumentieren wir die Pressemitteilung des Sprecherrates. Unseren Bericht werden in Kürze hier veröffentlichen.

Queer Football Fanclubs hatten ihre 16. internationale Konferenz in Düsseldorf

QFF LogoMit viel Leidenschaft tagten am vergangenen Wochenende die queeren Fußballfans von QFF. Vom 27. bis 29. März debattierten und feierten knapp 100 Delegierte in der Landeshauptstadt von NRW. Ausrichter war WarmUp95, LGBT- Fanklub von Fortuna Düsseldorf.

Noch bevor Düsseldorfs Bürgermeister Günter Karen- Jungen (GRÜNE) die Mitglieder am Samstagmittag willkommen hieß, hatten die Delegierten bereits den Vormittag über in gut besuchten Workshops gearbeitet. Anliegen war, noch bessere Strukturen und Wege zu finden, um für die wachsenden Anforderungen gerüstet zu sein. QFF ist national wie international seit ihrer Gründung 2006 eine vielbeachtete Fanorganisation geworden.

Wie der Anspruch auch in Zukunft durch die ehrenamtlichen Kräfte bedient werden kann, soll nun in bald folgenden Arbeitstreffen erarbeitet werden.

Keine leichte Aufgabe, denn auch der Sprecherrat, Kopf des Netzwerks, wurde bei den turnusmäßig anstehenden Neuwahlen auf vielen Positionen verändert. Für die nicht mehr kandidierenden Räte Simon Weber, Renate Reinartz und Dirk Brüllau wurde das Gremium um fünf neue Mitglieder ergänzt. (Foto)

Sprecherrat ab 28.03.2015  von links:  Christian S. - Rainbow Borussen Dortmund   Sven K. - Queerpass Bayern  MünchenKarin C. - Ruhrzebras Duisburg Patrik Maas - Kassenwart - Andersrum Rut-Wiess Köln Lars W. - Green Hot Spots Bremen  Daniel H. - Norisbengel Nürnberg Andi K. - Andersrum auf Schalke  Dirk M. - WarmUp95 Düsseldorf

Sprecherrat ab 28.03.2015
von links:
Christian S. – Rainbow Borussen Dortmund, Sven K. – Queerpass Bayern
München, Karin C. – Ruhrzebras Duisburg, Patrik Maas – Kassenwart – Andersrum Rut-Wiess Köln, Lars W. – Green Hot Spots Bremen, Daniel H. – Norisbengel Nürnberg, Andi K. – Andersrum auf Schalke, Dirk M. – WarmUp95 Düsseldorf

„Sowohl die Begeisterung mit der an der Zukunft gearbeitet wird, als auch die Resultate aus den Workshops machen uns sehr glücklich“, freute sich der scheidende Pressesprecher Dirk Brüllau.

Erstmalig konnte bei einer QFF- Konferenz kein Neumitglied in das Netzwerk aufgenommen werden. So warten die Mitglieder noch immer auf Zugänge aus Ostdeutschland, Niedersachen oder auch weiteren europäischen Ländern.

Die nächste Konferenz findet vom 04. bis 06. September 2015 in Zürich/CH statt.

Dirk Brüllau

Die #CSD-Aktionswoche der HHU – 26. bis 31. Mai 2014

Der AStA der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf veranstaltet 2014 anlässlich des Christopher Street Day (CSD) einige Aktionen auf dem Campus, auf die wir euch gerne aufmerksam machen möchten. In Düsseldorf gibt es den CSD seit 2003, dieses Jahr unter dem Motto „all united“. 75f51a780f Der CSD erinnert als  LGBT Gedenk- und Demonstrationstag  an den Aufstand der sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street im Stadtviertel Greenwich Village. International als „Gay Pride“ bekannt, gibt es den CSD mittlerweile in jeder größeren Stadt weltweit.

Programm: 26. – 31. Mai 2014

Zeig Flagge >>> Die Fotoaktion „Zeig Flagge“
Schau nicht einfach weg, sondern partizipier Dich!
Für die Parade des CSD der Stadt Düsseldorf am 31.05.2014 wollen wir eine große Flagge erstellen. Diese soll aus einer Fotokollage bestehen, deren Motive Ihr sein werdet. Dafür stellt der AStA ab jetzt, Regenbogenflaggen bereit. Mit diesen könnt Ihr Euch fotografieren lassen, um Eure Solidarität zu zeigen.

Termine bis 30. Mai:
Montags: 10 – 14:30 Uhr
Dienstags: 16 – 18:30 Uhr
Mittwochs: 14 – 18:30 Uhr
Donnerstags: 10 – 14:30 Uhr und 16:30 – 18:30 Uhr
Freitags: 10 – 18:30 Uhr

Fotos können auch eingesandt werden und auf Wunsch werden sogar Hausbesuche gemacht (kommunikation@asta.hhu.de).

Bei Facebook können auf einer eigenen Seite Bilder hochgeladen werden: Waving-Flags-for-LGBT-Rights

Montag – 26.05

Infobasar
10-12 Uhr an der Heine-Statue.
Vorstellen von Schwul-/Lesbi- und Bisexuellen Gruppen und Referaten.
Hier wird auch WarmUp95 mit einem Infostand vertreten sein.

Begrüßung 11:30-12 Uhr an der Heine-Statue.
Begrüßung durch die Prorektorin für Studienqualität und Gleichstellung Univ.-Prof. Dr. Ricarda Bauschke-Hartung & dem AStA.

Vortrag
14:30-16 Uhr in Raum 23.21.01.24
„Homosexualität im Dritten Reich“

Ausstellung
„Schwul-Lesbische Geschichte“
Geschichte des CSD – Vom Stonewall Inn bis heute
Die Ausstellung soll sowohl einen groben Überblick über die Geschichte der Schwulen- und Lesbenbewegung von ihren Anfängen während der Stonewall Aufständen bis zu den heutigen CSDs bieten, als auch die Geschichte der Homosexuellen in Deutschland in der Vergangenheit besonders des dritten Reiches beleuchten. Abgerundet wird die Ausstellung mit Fundstücken des Schwulenreferates, LesBireferates HHU und des Lesbenreferates aus deren Geschichte.

Filmabend 
18 Uhr im größten Hörsaal der FH Düsseldorf in Golzheim, dem Audimax.
„The Rocky Horror Picture Show“
Der Kultfilm handelt von Janet und Brad, die nach einer Hochzeit, auf dem Weg zu ihrem gemeinsamen Freund Dr. Scott sind. Jedoch haben sie unterwegs eine Wagenpanne und finden auf der Suche nach Hilfe oder wenigstens einem Telefon das Schloss von Dr. Frank N. Furter…

 

Dienstag – 27.05

Infostand
13-15 Uhr an der FH-D

 

Mittwoch – 28.05

Infobasar
12-14:30 Uhr an der Heine-Statue.
Vorstellen von Schwul-/Lesbi- und Bisexuellen Gruppen und Referaten.
Hier wird auch WarmUp95 mit einem Infostand vertreten sein.

Podiumsdiskussion
14:30-16:30 Uhr „Blutspende von Homosexuellen“
Fakt ist eine Blutspende kann Leben retten, Fakt ist auch, dass immer weniger Leute zum Blutspenden gehen und so bald zu wenig Blutkonserven vorhanden sein werden und ein weiterer Fakt ist zudem, dass Homosexuelle kein Blutspenden dürfen, doch warum eigentlich nicht?  Bei unserer Podiumsdiskussion soll es darum gehen, warum Homosexuelle nicht Blutspenden dürfen und wie sinnvoll diese Regelung überhaupt heutzutage noch ist?

Workshop
18-20 Uhr vor dem SP-Saal.
„Geschlecht & Kleidung“
Drag-Workshop „Zeig uns Dein anderes Geschlecht“
Es geht hier nicht nur darum aufzufallen, sondern es wird versucht, die Rollenbilder „Mann“ und „Frau“ ad absurdum zu führen. Es wird der Gesellschaft aufgezeigt, dass es innerhalb des heteronormativen bipolaren Geschlechtersystems (Mann-Frau) auch eine Art Drittes Geschlecht. In dem Drag-Workshop soll Dir die Möglichkeit gegeben werden festzustellen, wie groß die Wirkung von Kleidung auf das eigene Auftreten ist. Du hast die Möglichkeit dich in eine andere Person zu verwandeln und somit einmal eine andere Sichtweise zu bekommen. Die größte Schwierigkeit wird für Dich sein, Deine Ängste/ Vorurteile zu überwinden. Für den Fall, wo du all Deinen Mut zusammenbringen konntest, wirst Du mit einer Sektflasche und einem Erinnerungsfoto belohnt. Ab dem Zeitpunkt kannst Du Dich danach entscheiden, ob Du „Aufgefummelt“ mit uns zu der anschließenden CSD Party feiern gehen möchtest.

PARTY!!!
GayCollegeNight2014
20 Uhr im SP-Saal

 

Freitag – 30.05

Infostand
16-18 Uhr an der RSH

Filmabend
„Prayers for Bobby“
18 Uhr in der Mensa der RSH
In „Prayers for Bobby“ geht es um Mary Griffith und Ihren Sohn Bobby, der sich im Laufe des Filmes das Leben nimmt. Da Bobby sich gegenüber seinem Bruder outet kriegt auch seine Mutter das mit, worauf sie ihn – als gläubige Christin – von seiner „Krankheit“ mit Gebeten und Bibelzitaten „heilen“ will.


Samstag – 31.05

Gemeinsamer Stand & Beratung
9 -18 Uhr auf dem CSD Düsseldorf

Teilnahme an der CSD-Demonstration
ab 14 Uhr
GAY PRIDE!!! YAY :)

Fortuna Düsseldorf vs. Homophobie 1:0

Marcus Wiebusch hat seinen Song “Der Tag wird kommen” aus der tiefen Überzeugung heraus geschrieben, dass es in jedem Verein etliche von Fußballfans gibt, die keine homophoben Tendenzen in sich tragen. Denen es vollkommen egal ist, ob jemand schwul ist oder nicht; die Menschen nicht aufgrund ihrer sexuellen Orientierung verurteilen – und die für diese Haltung auch jederzeit aufrecht geradestehen.

Diese Menschen spricht Wiebusch im Refrain seines Liedes mit dem dort verwendeten “Wir” an, und dieses “Wir” soll durch den Dreh des Videos visualisiert werden.

Wir von WarmUp95 teilen diese Überzeugung, die auch den vielen positiven persönlichen Erfahrungen unserer homosexuellen Mitglieder mit dem Verein Fortuna Düsseldorf und seinem ganzen Umfeld entsprechen.

Eine Überzeugung, deren Richtigkeit übrigens auch durch unsere heterosexuellen Mitglieder unterstrichen wird – liebevoll unsere “Quotenheten” genannt.

Wir möchten uns bei all den tollen Menschen bedanken, die dieses “Wir” bei Fortuna dargestellt haben. Denen dieses “Wir” wichtig genug war, dass sie sich so kurzfristig informiert an einem Montag trotz Bombenwetter und spannendem Fernsehprogramm aufgerafft haben, abends in die Arena zu kommen. Ihr seid klasse!

„WIR“ sind „die Anderen“!!

Und dass wir von dem Filmteam als die besten & tollsten Fans ever bezeichnet wurden, war selbstverständlich keine Übertreibung um uns zu motivieren, sondern entspricht schlicht der Wahrheit! ;)

♬ “For-tu-na Düsseldorf, shallallallaallaalaaa…” ♬

IMG_8694 IMG_8735HoolinettenIMG_8717IMG_8729IMG_8728WarmUp95 FahneIMG_8779